06 August 2008

Kaunas kommt groß raus

"Istorinis Kauno laimėjimas" - so jubeln die Sportfans in der zweitgrößten litauischen Stadt Kaunas. Aus verschiedenen Gründen wurden in dieser Woche Erinnerungen an bessere Zeiten im litauischen Männerfußball wach. Der "Fußball- und Baseball-Klub Kaunas" schlug in der Qualifikation zur Championsleague immerhin Glasgow Rangers (Hinspiel in Schottland 0:0, Rückspiel in Kaunas 2:1).

Dabei sind litauische Fußballer in Schottland nichts Unbekanntes. Der FBK Kaunas wird gesponsert von der
Ūkio-Bank, dessen Hauptanteilseigner der russische Unternehmer Vladimir Romanov ist (Vladimiras Romanovas - der SPIEGEL nannte ihn mal "Mini-Abramowitsch ohne Herz", die BBC "former soviet nuklear submariner"). Romanov ist auch Eigentümer des schottischen Klub "Hearts of Midlothian", und hat so schon für den einen oder anderen Transfer von Litauen nach Schottland gesorgt. Hat sich nun also genug Kenntnis über den schottischen Fußball in Litauen angesammelt? (Auch die Ūkio-Bank hat Filialen in Schottland...) Die UEFA-Webseite zur Championsleague titelt: "Kaunas überrascht ganz Europa", und verrät gleichzeitig, dass der FBK seit wenigen Wochen einen neuen Trainer hat, einen Portugiesen.

Der bisher bekannteste Trainer der Litauer war ihr bisheriger Nationaltrainer Algimantas Liubinskas. Ja richtig, derjenige, der 2003 die litauische Nationalmannschaft auch zum 1:1 im Länderspiel gegen Deutschland führte. Nun schmeisst Liubinskas seinen Job hin und wechselt in die Politik - zumindest kandidiert er zunächst mal, und zwar bei den litauischen Parlamentswahlen im Oktober auf der Liste er Partei "Tvarka ir Teisingumas" (Ordnung und Gerechtigkeit), dessen Vorsitzender der skandalumwitterte Rolandas Paksas ist. Nun muss der ehemalige Nationaltrainer zumindest mehr Offenheit üben, als es früher mit Mannschaftsaufstellungen und Trainingsmethoden nötig war: auf der Wahlliste seiner Partei steht er immerhin mit Email und Telefonnummer.
Ein Amt soll ihm, verschiedenen Medienberichten zufolge, schon sicher sein: das des Sportbeauftragten des Bezirks Vilnius.

Webseite FBK Kaunas
Kommentar veröffentlichen