27 November 2018

Unbekannte und unbenannte Gipfel

Litauer sind in den Bergen Kirgisiens offenbar keine Seltenheit. Einige Siebentausender locken, das ganze Land besteht zu 80% aus Bergen. "Kirgisien ist das Nirvana für Bergsteiger!" so schwärmen Reiseexperten wie Michael Voss.
Es ist allerdings nicht immer leicht: zuletzt starb 2005 eine litauische Bergsteigerin in den Tian Shan Bergen der Kirgisischen Republik (delfi)

Chingiz Aidarbekov, Aussenminister der Republik Kirgisien, sicherte kürzlich bei einen Treffen mit seinem litauischen Amtskollegen Linkevičius zu, die Namensgebung für einige Berge zu beschleunigen - zwischen 1959 und 2018 hätten Bergsteiger/innen aus Litauen insgesamt sechs Berge in Kirgisistan bestiegen, die bis dahin ohne Namen waren. Mit kirgisischen Bergen, benannt nach Litauerinnen und Litauern, sieht die litauische Seite auch für den Tourismus nach Kirgisien zusätzliche Möglichkeiten.
Teaser zu "Leaving the comfort zone"

Wie den amtlichen Quellen zu entnehmen war, sollen die Berge nach Gediminas Akstinas, einem litauischen Bergsteigerpionier, Algimantas Vidugiris, einem Filmregisseur, und nach Martynas Mažvydas, dem Autor des ersten in litauischer Sprache gedruckten Buch benannt werden. Weitere Namensvorschläge sind Žalgiris, Nemunas, und "Millennium of Lithuania".

Auch das Filmprojekt der Regisseurin Miglė Satkauskaitė "Leaving the comfort zone" thematisiert die Erlebnisse litauischer Bergsteiger in Kirgisistan. Der Film, der bald in die litauischen Kinos kommen soll, nimmt mit Algimantas Jucevičius einen der bekanntesten litauischen Bergsteiger in den Fokus. "Algimantas kennt den Tian Shan und die Berge des Pamir besser als seinen eigenen Hinterhof - selbst wenn er in einem Land geboren ist dessen höchster Berg weniger als 300Meter hoch ist," sagt Filmemacherin Satkauskaite über ihn. "Auch wegen Algimantas reisen hunderte Litauerinnen und Litauer jedes Jahr hinauf zu Gipfeln, die sogar nach Litauern benannt sind, und verlieben sich in die Berglandschaft", sagt Saulius Damulevičius, Präsident des litauischen Bergsteigerverbands.
Kommentar veröffentlichen