15 Mai 2007

Chaos statt Kultur - Team der Kulturhauptstadt Europas 2009 tritt zurück

Es hatte schon länger rumort als am 15. Mai um 11 Uhr die Bombe platzte: Nach der Programmdirektorin Elona Bajorinienė trat auch Rūta Vanagaitė, die ausführende Leiterin der Öffentlichen Gesellschaft "Vilnius - Kulturhauptstadt Europas 2009" zurück. Beide protestierten damit gegen die mangelnden Führungsqualitäten der Generaldirektorin Giedrė Kabašinskienė, die damit alleine im Führungsgremium der Gesellschaft sitzt. Auch die am Dienstag morgen hektisch zusammengerufene Krisensitzung im Kultusministerium brachte keine Lösung. Rūta Vanagaitė forderte öffentlich im Radio eine neue Leitung des Prestige trächtigen Projektes.

Wie immer haben die Litauer spät mit ernsthaften Vorbereitungen begonnen. Das geplante Budget von 80 Mio. Litas (rund 23 Mio. Euro) nimmt sich im Vergleich zu den 60 Mio. Euro von Linz in Österreich, der zweiten Kulturhauptstadt Europas 2009, eher bescheiden aus. Bei den Litauern gibt es ein Sammelsurium von 130 Projekten. Die Direktorin trat schon mal im staatlichen Radio auf und ließ sich von anrufenden Rentnern belehren, dass Litauen sich mit Volksmusik und Mittelaltergeschichte und nicht mit irgendwelchem bunten "Lärm" darstellen solle.
Zu den wenigen bis jetzt sichtbaren Aktionen der zukünftigen Kulturhauptstadt zählen: Bilder von berühmten Komponisten auf öffentlichen Bussen und ein Straßenmusikfest, das allerdings von einem der berühmtesten litauischen Poprock-Musiker, Andrius Mamontovas, organisiert wurde.
Es ist also nicht verwunderlich, dass der Generaldirektorin
Führungsschwäche vorgeworfen wird. Als ihre einzige bedeutende Berufserfahrung gilt ihre vorherige Arbeit als als Kulturataché in Frankreich.
Der Kulturminister indes stellte sich demonstativ hinter die Direktorin und tat die Kritik als "persönliche Ambitionen" ab. Unter Kulturschaffenden hingegen wird das ganze staatlich organisierte Programm wiederrum als bürokratisches Monstrum kritisiert, von denen wie immer nur wenige profitieren.

Offizielle Seite "Culture Life 09"
Nachricht von www.delfi.lt
Straßenmusikprojekt von Andrius Mamontovas
Kommentar veröffentlichen