25 Oktober 2012

Elephantenalarm auf Litauisch

Jolita Rolf, Vorsitzender derLitauischen Gemeinshaft in
Bremen (i.B. links), eröffnet den litauischen Kinderbuchsalon
Mit einem gut besuchten Kindernachmittag startete gestern der "Salon litauischer Kinderbücher" in der Stadtbibliothek Bremen. Zwei Kinderbuch-Autoren und Illustratoren waren aus Litauen zu Gast, um mit kreativen Aktivitäten rund ums Kinderbuch sich zu präsentieren.
Kęstutis Kasparavičius war bereits zum wiederholten Male in Bremen, und ist hier natürlich den meisten schon seit seinen Illustrationen der "Bremer Stadtmusikanten" ein Begriff - das Buch kennen die meisten Kinder in Bremen, den Mensch Kasparavičius dann vielleicht doch noch nicht. Dessen Motto Kindern gegenüber scheint zu sein: "Komm, du kannst das auch!" Nachdem beim vorigen Male gemeinsam eine Giraffe farbig gestaltet wurde, war es jetzt - ganz dem Titel seines neu in Deutschland erschienenen Buches gemäß - ein weißer Elefant. Aus anderen neuen Buch auf dem deutschen Buchmarkt, dem "verschwundenen Bild" wurden auch Ausschnitte vorgelesen.

Da bleibt kein Elefant lange weiß!
Noch weniger bekannt in Deutschland ist bisher Sigutė Ach. Aber sie hatten sich eine ganz einfache Art ausgedacht für den Umgang mit den jungen Gästen in der Stadtbibliothek: verschiedenen Farben konnten unter Anleitung ineinander gemischt werden, und anschließend wurde versucht, in den entstandenen Gebilden Figuren und Gegenstände zu erkennen und ihnen Namen zu geben. Sigute Ach hat in Litauen gleich kurzerhand ihren eigenen Kinderbuchverlag gegründet - das Verlagssymbol der "fliegenden Kuh" von "Nieko rimto" werden in Litauen sicher schon viele Kinder kennen.
Es waren auch eine ganze Reihe im Raum Bremen lebender junger litauischer Familien gekommen, die wiederum litauische Kinderbücher genauso wie deutsche im Gebrauch haben. Mit Kinderbuchautor/innen ein paar Stunden zu verbringen zu können und sich von ihrer offensichlich unermüdlich sprühenden Fantasie anregen zu lassen, diese Gelegenheit hat man ja nicht jeden Tag!
Farbexperimente mit Sigute Ach, hergestellt von
Groß und Klein
Im Rahmen des "Kinderbuch-Salons" wird es noch drei ähnliche Veranstaltungen in den kommenden Tagen geben: am 26.Oktober um 18 Uhr im Haus der Litauischen Gemeide in Hamburg, Holzdamm 22,
am 27.Oktober um 15 Uhr in der Litauischen Botschaft in Berlin, Charitestr. 9, und am 31.Oktober um 10 Uhr in der Familienbibliothek Berlin-Kreuzberg, Glogauerstr. 13.

Kommentar veröffentlichen