11 März 2011

Wahlergebnisse der Regionen

Die litauische Wahlkommission gab die Ergebnisse der Kommunalwahlen vom 27.Februar 2011 bekannt. Demnach haben die Sozialdemokraten landesweit insgesamt 328 Mandate gewonnen, gefolgt von der Liste der Christdemokraten und der Vaterlandsunion mit 249 Mandaten und der Arbeitspartei mit 165 Mandaten. Die Partei "Ordnung und Gerechtigkeit" erreichte 155 Gemeinderatssitze und die litauische "Bauern- und Volksunion" 147. Vor allem in Vilnius schnitt die russisch-polnische Wahlliste sehr gut ab und erreichte landesweit 61 Mandate, davon allein die polnische Union 11 in der Hauptstadt. In Vilnius erreichte die Liste von Ex-Bürgermeister Arturas Zuokas mit seiner "Vilnius-Union" die meisten Sitze.
Die Wahlbeteiligung war mit 44.08% sehr gering.
Kommentar veröffentlichen