16 Januar 2009

Glückwunsch, Evaldas!

Das litauische Außenministerium teilte per Pressemeldung am 15.Januar 2009 die Besetzung der leitenden Posten im neu formierten litauischen Außenministerium mit. Dem zufolge wird Deutschland einen erfahrenen Diplomaten, eloquenten Gesprächspartner und aktiven Förderer litauischer Interessen in Deutschland leider verlieren:
Evaldas Ignatavičius war seit 2004 Botschafter seines Landes in Deutschland, und wurde nun von Außenminister Vygaudas Ušackas als Unterstaatssekretär ins Außenministerium berufen.

Künftig wird Ignatavičius unter anderem zuständig sein für die Stärkung der nachbarschaftlichen Beziehungen Litauens mit den osteuropäischen Nachbarn, die Entwicklung von multi- und bilateralen Beziehungen mit Russland, dem Südkaukasus sowie Zentralasien. Also alles wichtige außenpolitische Themen. Aber wer den engagierten 42-jährigen gebürtigen Ukmergėr in Deutschland erlebt hat, der wird ihm auch eine starke Rolle für diese zukünftigen Aufgaben ohne weiteres zutrauen.
Und zu hoffen bleibt auch, dass
Ignatavičius weiterhin als Gesprächspartner und Förderer des deutsch-litauischen Austausches erhalten bleibt, so wie seiner energischen Unterstützung zu verdanken war, dass während seiner Amtszeit die notwendigen Schritte zur Gründung eines Deutsch-Litauischen Forums in Deutschland, und der entsprechenden Partnerorganisation Litauisch-Deutsches Forum unternommen werden konnten.

Also, von dieser Stelle aus: "Ačiū", "Viso gero", und auch: "Laime!"

Pressemitteilung des lit. Außenministeriums dazu (engl.)

Kommentar veröffentlichen